Neue Stahlträger für die B-9-Brücke Sinzig

Einen Meilenstein bei der Sanierung der Straßen und Brücken, die durch die Naturkatastrophe an der Ahr zerstört oder beschädigt wurden, konnte der Landesbetrieb Mobilität (LBM) am Wochenende feiern. Die B-9-Brücke Sinzig erhielt neue Stahlträger.

 Die B-9-Brücke Sinzig in Fahrtrichtung Koblenz war durch die Wassermassen im Juli so schwer beschädigt worden, dass sie abgerissen werden musste. Seit vergangenen Freitag bis an diesem Montagmorgen wurden zwölf Stahlträger mit zwei großen Autokränen auf die Pfeiler der neuen Ahrbrücke eingehoben. 

Die Träger, jeder rund 35 Meter lang und rund 60 Tonnen schwer, bilden die Unterbaukonstruktion für die Fahrbahn. Jetzt folgt die Fertigstellung der Fahrbahndecke, so der LBM. Bis Ende Sommer soll die viel befahrene Verbindung zwischen Koblenz und Bonn mit mehr als 20 000 Fahrzeugen täglich dann wieder vierspurig den Verkehrsteilnehmern zur Verfügung stehen. Für die Arbeiten musste die B9 in diesem Streckenabschnitt nochmals voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.